Straßen- und Verkehrshinweise

In folgenden Straßen kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen:

Kreuzungsbereich Bahnhof-/Spessart-/Österreicher Straße/An der Lache
Für die Gestaltung der Mittelinsel ist voraussichtlich vom 12.06. – 19.06.2017 erneut eine Sperrung mit Ampelregelung nötig.
Die Zu- und Abfahrten am Kreisel zu und von den Straßen Spessartstraße und An der Lache sind während der Baumaßnahme gesperrt.
Der Wertstoffhof ist nur von Aschaffenburg aus über die Straße An der Lache erreichbar.

Hinweis zum Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV):
Aufgrund der Baumaßnahme „Kreisel“ sind ab 12.06.2017 die Haltestellen „Bahnunterführung“, „Spessartstraße“ und „Autobahnbrücke“ außer Betrieb gesetzt.
Die Fahrgäste werden gebeten als Ersatz die Haltestellen „Goldbach-Kugelberg“ oder „Hösbach-Falkenweg“ zu benutzen.
Die Busse der Linie 21 müssen in und aus Richtung Hösbach wieder über die „B26/Südspange“ fahren, mit den regulären Haltestellen „Goldbach-Kugelberg“ und “Hösbach-Falkenweg“.

Sudetenlandstraße
Die Sudetenlandstraße ist in der Zeit vom 19.06. – 23.06.2017 im Bereich der Anwesen Hausnummern 27, 29 und 18 aufgrund von Reparaturen an der Wasserleitung voll gesperrt.
Der Anliegerverkehr ist frei bis zur Baustelle. Die Verbindung zwischen der Sudetenlandstraße und der Straße am Kugelberg ist während der Baumaßnahme unterbrochen.

Altmutterweg
Am 19.06.2017 ist der Altmutterweg in Höhe Hausnummer 29 wegen Hausanschlussarbeiten komplett gesperrt. Die Umleitung über die Straßen Am Mattes, Winzerstraße und Rebenweg ist beschildert.

Fußweg An der Lache
Bedingt durch die Erneuerung der Eisenbahnüberführung ist die Unterführung am Fuß- und Radweg von An der Lache zur Mollebuschallee bis voraussichtlich 31.07.2018 gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Österreicher Straße und Bahnhofstraße.

 Karl-Heeg-Straße
Die Wasserleitungs- und Straßenbauarbeiten zur Sanierung der Karl-Heeg-Straße und der Erschließung des Gebiets „Sätz-Helle-Nord“ werden weitergeführt.

Kanaluntersuchung
Die Firma Umtec GmbH, Alzenau, führt im Auftrag des Marktes Goldbach Kanaluntersuchungen im Bereich Goldbach-Ost durch. Die Kanäle werden gespült und mit einer Kamera auf Schäden untersucht. Diese Untersuchung der öffentlichen Kanäle muss im Rahmen der Eigenüberwachungsverordnung des Freistaates Bayern alle 10 Jahre erfolgen.
Gemäß der Entwässerungssatzung (EWS) des Marktes Goldbach § 9 Absatz 5
(http://www.markt-goldbach.de/buerger-familie/goldbach/ortsrecht/) ist jeder Hauseigentümer verpflichtet, den Kanal auf Privatgrund gegen Rückstau aus dem öffentlichen Kanal zu sichern. Dies gilt insbesondere für alle unter Straßenniveau befindlichen Abflüsse.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass der Markt Goldbach für eventuelle Schäden, verursacht durch einen Rückstau aus dem öffentlichen Kanal, nicht haftbar gemacht werden kann.

 Kanalsanierung
Durch die Firma DF-ING GmbH wird weiterhin eine grabenlose Kanalsanierung in der Schlesienstr., Berwindstr., Lindenstr., Karl-Matti-Str., Ritterweg und in der Mollebuschallee durchgeführt. Hierbei kann es kurzfristig zu Verkehrsbehinderungen kommen.

 Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Alle News    Kategorie "Verkehr/ÖPNV"