Spatenstich für den Kreisel Bahnhofstr./Spessartstr./Österreicher Str./An der Lache

Am vergangenen Montag erfolgte der Spatenstich zum letzten Bauprojekt für das Jahr 2016.
Mit der Fertigstellung der Straße „An der Lache“ verstärkt sich auch der Verkehr im Kreuzungsbereich mit der „Bahnhofstraße“, der „Spessartstraße“ und der „Österreicher Str.“ sowie der Zu- und Abfahrt des Wertstoffhofs. Im Hinblick auf eine weite Planung in die Zukunft wurde, unterstützt durch ein Verkehrsgutachten, ein Kreisel an dieser Stelle als die beste Lösung erachtet und die Planung dazu vorangebracht.
Mit dem Bau des Kreisels werden neben einer sichereren Verkehrsführung auch Verbesserungen der bisherigen Bushaltestellen verfolgt.
Der Kreisel hat einen Gesamtdurchmesser von 32 Metern. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme entfallen mit rd. 586.000,- € auf den Straßenbau, rd. 255.000,- € auf die Gehwege mit Bushaltestellen, rd. 37.000,- € auf Erdarbeiten, rd. 28.000,- € auf Kanal- und Wasserleitungsarbeiten sowie rd. 18.000,- € auf die Straßenbeleuchtung.
Der Förderbescheid steht noch aus, es wird mit einer Zusage von rd. 380.000,- € gerechnet.
Die Bauzeit ist von der beauftragten Baufirma MK Grümbel mit ca. 3 Monaten veranschlagt. In dieser Zeit ist die Spessartstraße nur über den Kreisel auf der Autobahn und „An der Lache“ mit Wertstoffhof nur über den Anschluss in Aschaffenburg befahrbar.
Die Verbindung Österreicher Str./Bahnhofstraße wird über eine Ampelschaltung passierbar gehalten.
Für die Behinderungen und Umleitungen bitten wir Sie um Verständnis.

 


Kategorie "Kommunale Baumaßnahmen"